Wie ein Produkt zu einem Prestige wird

Das Statussymbol

Seine Marke, sein Produkt oder seine Dienstleistung als

Statussymbol auf dem Markt durchzusetzen ist das Ziel vieler Unternehmen, doch nur ein paar wenige von denen die es versuchen sind am Ende auch erfolgreich.

Porsche, Gucci oder Rolex gehören in der Gesellschaft zu den Luxusartikeln, doch woran liegt das? Sicherlich auch aus dem Grund, dass die Qualität der Produkte sehr hoch ist, aber auch da in der Vergangenheit durch gezieltes Marketing dafür gesorgt wurde.

Geringe Werbekosten

Im Gegensatz zu Unternehmen, welche keine sogenannte Hochpreisstrategie verwenden, haben Unternehmen mit einem Luxusprodukt niedrigere Werbekosten. Dies kommt durch die Vermeidung der Werbestreuung an die breite Masse. Mit einem solchen Produkt ist die Zielgruppe sehr einfach einzugrenzen, da Unternehmen sich fast ausschließlich auf Kunden mit hoher Kaufkraft konzentrieren.

Exklusivität

Das Gefühl von Exklusivität beim Kunden zu erzeugen ist sehr wichtig um das Produkt als Prestige zu etablieren. Nur so kann es sich am Markt abheben. Dies kann durch sehr guten und individuellen Kundenservice erreicht werden, aber durchaus auch anhand von der richtigen Präsentation, wie z.B. die Wahl der Verpackung. Die Marke Gucci verpackt ihre Waren in einer sehr hochwertigen Verpackung, da früh erkannt wurde, dass die Gesamtpräsentation sehr viel zur Kaufentscheidung der Kunden beiträgt.

Die Marke muss mit Begriffen wie Luxus, edel und Exklusivität assoziiert werden um das optimale Prestige zu erzeugen.

Kundentreue

Auch wenn ein Unternehmen mit einer Hochpreisstrategie nur selten einen sehr großen Kundenkreis besitzt, sind die Profite ähnlich oder sogar höher als bei anderen Firmen, welche auf die breite Masse zielen. Dies kommt nicht zuletzt durch die hohe Kundentreue. Viele versuchen ihr Unternehmen als eine Art Club zu etablieren, in welchem die Käufer exklusive Vorteile gegenüber anderen haben. So entstehen Kundentreue und Exklusivität.

Imitatoren können von Vorteil sein

Wie schon der russisch-französische Komponist Igor Strawinsky sagte: „Was einem Künstler wahres Prestige gibt, sind seine Imitatoren“. Dies lässt sich auch auf die Geschäftswelt anwenden. Wenn das Produkt oder die Marke erst einmal am Markt besteht, werden viele kleinere Unternehmen versuchen diesen Erfolg zu kopieren oder zumindest daran Teil zu haben. Das Originalprodukt kann auf diesem Weg auch an Wert und Anerkennung gewinnen, da Kunden immer lieber „das Original“ kaufen, als seine Imitation. Dies ist einer der Wege, wie ein Produkt zu einem Prestige werden kann.

Qualität

Natürlich muss ein Produkt oder eine Dienstleistung auch durch die richtige Qualität überzeugen, aber noch wichtiger ist die Vermarktung dieser. Ein Unternehmen kann die hochwertigsten Produkte anbieten, doch wenn keiner der potentiellen Kunden die Marke mit guter Qualität assoziiert, dann können keine Verkäufe generiert werden.

Fazit

Um für Marke ein Prestige zu erschaffen, sind viele Faktoren zu beachten. Es brauch gezieltes

Marketing, welches das Gefühl von Exklusivität und Qualität an den Kunden vermitteln kann.