Eventplanung

Perspektivisches Denken

Anders als beim Eventmanagement, wird hier nur die Planu

ng für das gesamte Event beschrieben. So ist es bei der Eventplanung von großer Bedeutung die Veranstaltung aus verschiedenen Perspektiven sehen zu können und auch aus vergangenen Fehlern zu lernen.

Vor allem die Perspektiven stehen hierbei aber im Vordergrund, da ein guter Eventplaner sich in die Rolle der Gäste, Sponsoren und auch der Lieferanten versetzen können muss, um das Event von allen Seiten planen zu können.

Zeitmanagement

Für Veranstaltungen gibt es immer ein bestimmtes Zeitfenster, welches eingehalten werden muss, daher ist es wichtig, dass Eventplaner einen guten Zeitplan besitzen. Am Beispiel von Hamburgs Eventplanung im Jahre 2013 kann man gut erkennen wie wichtig ein solcher Zeitplan und die richtige Koordinierung dessen ist.

Planung mit Budget

In Hinsicht auf ein gutes Geldmanagement muss vor dem Event ein genauer Plan mit dem verfügbaren Budget ausgerechnet werden. Zuerst sollten die elementaren Kosten abgedeckt werden, wie zum Beispiel die Mietung des Eventortes, die Bezahlung der Angestellten oder das Catering. Erst danach sollte man als guter Eventmanager über die kleineren Details und Feinheiten nachdenken, um spätere Engpässe zu vermeiden.

Fazit

Demnach braucht ein guter Eventplaner ein Talent für Zeitmanagement, mit seinem vorhandenen Budget gut planen können und die Veranstaltung aus verschiedenen Perspektiven sehen können.